Zweite Reinigungsaktion des Ortsbeirates Lindheim

Baumann vor Ort10. April 2017

Eine Woche vor Ostern rief der Ortsbeirat Lindheim erneut alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Reinigungsaktion im und um den Altenstädter Ortsteil Lindheim herum auf.

Diesmal waren sogar über 20 kleine und große fleißige Helferinnen und Helfer zu Stelle, um wieder mit Mülltüten, Greifern und Besen auszuschwärmen. Speziell in den Straßengräben entlang der B521, rundum die Einkaufsmärkte, unter den Brücken sowie an der Aussichtplattform des Vogelschutzes konnte erneut reichlich Abfall aufgelesen werden. Am Ende befanden sich 23 gefüllte blaue Müllsäcke auf dem Anhänger. Neben den üblichen Plastikbechern, Flaschen, Verpackungsmaterialien und Zigarettenresten fanden die eifrigen Sammler aber auch wieder einigen größeren Unrat wie Reifen sowie einen Fernseher. Besonders ärgerlich waren auch Batterien, die aus dem Bach geholt wurden sowie diverse gefüllte Hundekotbeutel.

„Bevor der Hundekot inklusive Plastikbeutel in der Natur landet, sollten die Hundebesitzer lieber den Kot so liegen lassen. Das wäre zumindest das geringere Übel.“, ärgert sich Natascha Baumann. „Besser wäre es aber, wenn diese in die dafür vorgesehenen Müllbehälter geworfen werden.“

Zum Dank gab es nach Abschluss der gelungenen Aktion wieder im Feuerwehrhaus eine kleine Stärkung für alle Beteiligten, welche von Nora Bärwald verteilt wurde.

Der Ortsbeirat hat noch weitere Aktionen geplant, über die wir zeitnah informieren werden. Auch hier hoffen wir wieder auf rege Beteiligung der Bewohner. „Wenn sich jeder auch nur mit zwei Stunden pro Jahre einbringt, könnte sehr viel für uns alle erreicht werden.“, so Sabine Lipp und Elke Korn abschließend.