Thema:

Fachkräftesicherung

Durch meine Tätigkeit im Personalwesen sind mir die Folgen des demografischen Wandels allgegenwärtig. Hierzu zählt auch der drohende Fachkräftemangel.

In vielen Bereichen ist dieser schon spürbar, z.B. bei der Besetzung von Ausbildungsstellen und in vielen Fachbereichen, in denen u.a. Ingenieure oder Pädagogen benötigt werden. Aber auch dem Handwerk geht zunehmend qualifiziertes Personal aus.

Es wird immer schwieriger, geeignete Mitarbeiter/-innen in ausreichender Anzahl zu finden. Dieses Dilemma bedroht mittel- bis langfristig unseren Wirtschaftsstandort, denn ohne Fachkräfte, können wir unseren hohen Standard bei Forschung & Entwicklung sowie in der Produktion und damit unsere gute Position in der Weltwirtschaft nicht mehr halten.

Deshalb brauchen wir Konzepte & Maßnahmen, die dieser Entwicklung entgegenwirken, wie z.B.

  • Vereinfachter Zugang für Fachkräfte aus dem Ausland
  • Bessere Anerkennung ausländischer Abschlüsse und zwar ohne große bürokratische oder finanzielle Hürden
  • Ausbau der Qualifizierungsmöglichkeiten, so dass u.a. auch gering Qualifizierte sich weiterentwickeln können und so mehr Potential auf dem Arbeitsmarkt verfügbar ist