WEIHNACHTSMARKT Lindheimer Grundschüler verkaufen Gebasteltes und Gebackenes

13.12.2016

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt es manche Leckerei…“, so beginnt ein altbekanntes Kinderweihnachtslied. Ähnlich wie in diesem Lied, ging es die letzten Tage und Wochen in der Grundschule Lindheim zu. Da wurde wild gebacken und gebastelt, verziert und verpackt. Denn dieses Jahr sollten die Plätzchen nicht nur für die Weihnachtsfeiern der einzelnen Klassen, sondern auch für den Lindheimer Weihnachtsmarkt gebacken werden. Außerdem wurden von den Kindern Seifen, Badekugeln und verzierte Astscheiben für den Verkauf hergestellt. Tatkräftig unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler dabei sowohl von den Lehrkräften als auch von einigen Eltern. Der Förderverein legte sogar noch einen zusätzlichen Backvormittag ein.

„Ein besonderes Highlight war das erstmalige Schmücken des Dorfweihnachtsbaumes, der von den Kindern mit kleinen selbstbemalten silbernen und goldenen Astscheiben dekoriert wurde.“, berichtet Frau Brandt, die Schulleiterin der Grundschule Lindheim. „Das hat ihnen besonders viel Spaß gemacht.“

Aber auch der Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt lief hervorragend. In wenigen Stunden wurden fast alle selbst produzierten Waren von Silke Leder, Vorsitzende des Fördervereins und Natascha Baumann, Vorsitzende des Schulelternbeirates, verkauft. „Eine gelungene Aktion, die wir nächstes Jahr gerne wiederholen möchten.“, so die beiden abschließend.

Der Artikel ist auch zu finden beim Kreis-Anzeiger (zum Artikel) und in der Wetterauer Zeitung (Ausgabe vom 12.12.2016; leider nicht online verfügbar).